Heute hat man auf dem Sportplatz in Rogätz nicht nur die Hitze von oben gemerkt, sondern es brannte förmlich auch der Rasen. Zwei hochmotivierte Teams, und zwar die B – Junioren des JSG Irxleben/Niederndodeleben und SV B/W Empor Wanzleben spielten heute beim Kreispokal um die begehrte Trophäe. Die jungen Spieler aus Wanzleben konnten lange Zeit gegen den höherklassigen und favorisierenden Gegner mithalten. Einen zugunsten der Spieler aus Wanzleben gegebener Elfmeter wurde durch eine super Parade vom gegnerischen Torhüter vereitelt. Somit gingen nach den ersten 45 Minuten die Teams mit einem minimalen Vorteil für die JSG Irxleben/Niederndodeleben von 1:0 vom Platz. Nach Rückkehr auf das Feld zeigte sich ein ähnliches Bild. Die Teams umkämpften den Ball und auch die Gemüter am Spielfeldrand gaben dem Pokalfinalspiel nochmal einen emotionalen Rahmen. Zunächst noch chancengleich ebenfalls einzunetzen, musste der Tormann aus Wanzleben nach einem Freistoß, der bisher sensationelle Paraden zeigte, ein weiteres Mal hinter sich greifen und wenig später erneut, so dass, obwohl ein Pokalspiel mitunter seine eigenen Gesetze haben kann, die Zeichen auf Sieg standen. Unter dem Strich haben beide Mannschaften ihr Bestes gegeben und trotz vorhandenem Willen hat es am Ende für die Wanzleber nicht gereicht. An dieser Stelle herzlichen Glückwunsch beiden Finalisten, dem Vize und dem Sieger und alles Gute für die neue Saison.

V

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.